www.boerdekreis.de / Kultur & Tourismus / Colbitz-Letzlinger Heide /

Die Colbitz-Letzlinger Heide

Im Nordosten des Landkreises Ohrekreis bietet die Colbitz-Letzlinger Heide, das größte unbewohnte Gebiet Deutschlands, gelegen zwischen den Städten Gardelegen, Haldensleben, Wolmirstedt und Tangermünde, auf einer Fläche von rund 850 Quadratkilometern den Besuchern eine Ur-Natur.

Wegen des üppigen Ginsterbewuchses, der sich im Mai in voller Pracht präsentiert, gehört die Colbitz-Letzlinger Heide zu den Ginsterheiden.

Im Gefüge der Heide, in unmittelbarer Nähe der Gemeinde Colbitz, befindet sich der größte geschlossene Lindenwaldbestand Europas (ca. 185 ha), der ein wahres Paradies für Naturliebhaber ist.

Neben herrlichen Mischwäldern mit 600-jährigen Eichen und ausgedehnten Kiefernforsten bietet die Colbitz-Letzlinger Heide einen Lebensraum für zahlreiche vor dem Aussterben bedrohte wildlebende Tier- und Pflanzenarten, wie z. B. Hahnenfuß, Glockenlinde, Besenlinde, Schwarzstorch, Wiedehopf, Birkwild, Baumfalke, Gold- und Hirschkäfer, Glattnatter und Kreuzotter.

Ablagerungen dreier Eiszeiten von nordischen Geschiebe und Geröllen mit einer Mächtigkeit von 50 bis 100 m auf undurchlässigem Tertiär mit einer Umrandung aus Geschiebemerkel im Ohre- und Elbebereich stauen das gebildete Grundwasser wie in einer Talsperre.

So entstand unter der Colbitz-Letzlinger Heide ein riesiges Becken, welches ca. 3,5 Mrd. Kubikmeter Trinkwasser, das ist etwa das 30-fache Fassungsvermögen der Rappbodetalsperre, beinhaltet. Das Grundwasserwerk Colbitz versorgt allein 700.000 Menschen mit Trinkwasser bester Qualität, die Landeshauptstadt Magdeburg eingeschlossen.

Mit diesem Wasser braut seit 1872 die in Colbitz ansässige "Heidebrauerei" ihr wohlschmeckendes sehr beliebtes Bier. In zahlreichen Gasthäusern können Sie sich nach einem ausgedehnten Spaziergang oder an gemütlichen Abenden das bekannte Heidegetränk munden lassen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.touristinfo-colbitz-letzlinger-heide.de.


< Kreisarchiv Oschersleben/ WanzlebenStrasse der Romanik im Landkreis Börde >
FormulareBürgerserviceWunschkennzeichenDruckenKreiskarte
Landkreis BördePostanschriftÖffnungszeitenBankverbindung
Gerikestr. 104
39340 Haldensleben
Landkreis Börde
Postfach 10 01 53
39331 Haldensleben
Di. 8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Do. 8:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Fr. 8:00 - 11:30 Uhr
Kreissparkasse Börde
BIC: NOLADE21HDL
IBAN: DE30 8105 5000 300
300 3002
Fachdienst Straßenverkehr:
Mo. 8:00 - 12:00 Uhr nur am Standort in Haldensleben
Di. 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mi. 8:00 - 12:00 Uhr nur am Standort Oschersleben
Do. 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Fr. 8:00 - 11:30 Uhr
Telefon:Fax:E-Mail:Internet:
03904 7240-003904 490 08kreisverwaltung@boerdekreis.dewww.boerdekreis.de
Hinweise zum Email-VerkehrImpressum